Pressemitteilungen

Seit 2011 ist die WOMEN&WORK der Begegnungsort für ambitionierte Frauen, um sich mit potenziellen Arbeitgebern auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, sich inspirieren zu lassen und vom reichhaltigen Rahmenprogramm vieler Expertinnen und Experten zu profitieren.

Für Frauen ist die WOMEN&WORK das Highlight, wenn sie auf der Suche nach einem passenden Arbeitgeber für ihren Berufseinstieg nach dem Studium sind, den Wiedereinstieg nach der Elternzeit planen, einen Job-Wechsel erwägen oder sich generell über Karrierechancen und Aufstiegsmöglichkeiten informieren möchten.

Pressemeldungen

NEU: Quo vadis, Groß-Events?

60% fühlen sich auf Großveranstaltungen nicht mehr sicher

(Bonn, 21. September 2021) Die Veranstalter der WOMEN&WORK, die Betreiber der Event-Plattform trember.com und die Journalistin Katrin Taepke vom Event-Blog MICEstens digital haben einen Blick in die Zukunft der Veranstaltungs- und Eventsbranche geworfen. Kernergebnis: 58,8% der Befragten fühlen sich auf Großveranstaltungen nicht mehr sicher. 66,2% meiden seit 2020 konsequent große Menschengruppen und werden das auch in Zukunft tun.

women&work ist zurück!

(Bonn, 11. Februar 2021) Die women&work, Europas wichtigster Karriere-Event für Frauen, ist zurück. Unter dem Motto „GENIAL! DIGITAL.“ verlagert sich der Messe-Kongress komplett ins Internet – zur Freude aller, welche die Messe in den Vorjahren besucht und im letzten Jahr vermisst haben. Und für alle, die aus unterschiedlichen Gründen bisher nicht dabei sein konnten, gibt es nun keine Ausreden mehr: Die women&work ist ab jetzt nur noch einen Mausklick entfernt!

Umfrage Homeoffice

(Bonn, 16. Oktober 2020) Der Shutdown hat viele Unternehmen im März 2020 dazu gezwungen, ihre Mitarbeitenden ins Homeoffice zu schicken. 7 Monate später ist die Situation fast unverändert. Nach wie vor arbeiten viele Menschen remote. Vom 21. bis zum 30. September haben die Veranstalter der women&work in einer Blitzumfrage wissen wollen, wie es der women&work-Community im Homeoffice geht. 162 Frauen haben an der Umfrage teilgenommen.

30% melden Vorfällt nicht

(Bonn, 30. September 2019) Gut zwei Jahre nach der Hashtag-Aktion #metoo ist sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz nach wie vor weit verbreitet. Das ergibt die aktuelle women&work Online-Befragung, die von Mitte August bis Mitte September 2019 durchgeführt wurde. 142 Frauen haben teilgenommen. Mehr als ein Drittel (33,8%) gab an, bereits Erfahrung mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz gemacht zu haben. Knapp 30% melden die Vorfälle jedoch nicht.

Bekannt aus…