Genial! Digital.

Seit 2021 ist die WOMEN&WORK komplett digitalisiert, so dass wir JEDERZEIT ohne Ausnahme als dein verlässlicher und planungssicherer Karriere-Partner an deiner Seite stehen – während du dich barrierefrei mit Leichtigkeit um deine Zukunft kümmerst.

Bei uns gilt:

global – genial digital – grenzenlos – gesellig
von überall
kostenfrei teilnehmen

von zu und Mensch zu Mensch.

Digitales Messe-Feeling

Let’s trember together!

Für unsere Veranstaltungen nutzen wir die Plattform trember.com – eine interaktive und soziale Crowdlösung – mit der das menschliche Kommuniktionsverhalten sehr leicht in den digitalen Raum verlagert und fast lebensecht nachgebildet werden kann.

Ich war wirklich erstaunt! Ich hätte nicht gedacht, dass es technisch möglich sein würde, eine analoge Messe plötzlich in dieser guten Qualität digital durchzuführen und dabei festzustellen, dass das Publikum so gar keine Probleme mit diesem Shift hatte. So entspannt habe ich als Ausstellerin noch keinen Messetag erlebt und ich bin überzeugt, dass das die Zukunft sein wird! Hier wurde echte Pionierarbeit auf höchstem Niveau von den Veranstaltern erbracht.

Ausstellerin der women&work 2021

Die Teilnahme an unseren digitalen Veranstaltungen ist barrierefrei möglich. Eine vorherige Registrierung für trember ist nicht nötig. Am Messetag kannst du teilnehmen, indem du die gewünschten Arbeitgeber und Vorträge von der Landingpage der WOMEN&WORK aus anklickst. Auf trember angekommen, kannst du dich dann per Mausklick und Avatar mühelos von Arbeitgeber-Ebene zu Arbeitgeber-Ebene bewegen und je nach Wunsch und Bedarf mit den Unternehmensvertreter:innen ein Gespräch beginnen.

Ich persönlich fand die Kontaktaufnahme auf der digitalen women&work tatsächlich einfacher und unkomplizierter als auf analogen Messen.

Besucherin der women&work 2021

Mit trember wird unser Gesprächsverhalten aus der realen Welt in die virtuelle Welt übertragen. Auf der WOMEN&WORK sowie auf den SPOTLIGHT-Veranstaltungen können sowohl Vier-Augen-Gespräche als auch Gespräche in größeren Gruppen gleichzeitig stattfinden. Parallel kannst du in unterschiedlichen Plenarsälen Vorträge anhören und an Podiumsdiskussionen teilnehmen.

Außer physischem Händeschütteln und unnötig Müll zu produzieren ist alles möglich, was man von einer Messe erwartet: Vernetzung, ungestörte Vier-Augen-Gespräche, volle Vortragssäle und Spaß im Team. Wir sehen bei uns keinen Bedarf für physische Messen mehr.

Dr. Nina Gillmann, CEO von TWISE, ehemalige McKinsey-Beraterin

Mögliche Funktionen von trember

  • Video-Avatar frei im Raum bewegen
  • In den Raum rein- und rauszoomen
  • Aktivieren von Kamera und Mikrofon
  • Funktion „Hand heben“
  • Chat-Funktion nutzen
  • Digitaler Visitenkartentausch

Schritt für Schritt zum Messe-Raum

  • Erstelle ein Business-Profil bei LinkedIn. Es ist dein digitaler Lebenslauf für den Visitenkartentausch. Bereite zusätzlich deinen Lebenslauf als PDF-Datei vor, so dass du ihn auf Anfrage am Messetag direkt und ohne Zeitverzug per Mail versenden kannst.
  • Überprüfe Kamera & Ton. Schließe alle Programme, die du nicht brauchst (s. auch FAQ bei trember).
  • Gehe auf die Landing-Page für die jeweilige Veranstaltung. Orientiere dich nach Ausstellern und Uhrzeiten. Die jeweiligen Landing-Pages werden an den Veranstaltungstagen auf der Startseite der WOMEN&WORK und über den WOMEN&WORK-NewsLetter kommuniziert.
  • Klicke auf der Landing-Page auf das Unternehmen, mit dem du sprechen willst. Du gelangst auf trember.com und dort direkt und ohne weiteren Klick auf die jeweilige Ausstellerebene.
  • Führe Gespräche. Informiere dich. Tausche digital Visitenkarten mit deinen Gesprächspartnern.
  • Klicke dich von Aussteller-Ebene zu Aussteller-Ebene und kehre zur Orientierung immer wieder auf die Landing-Page zurück.

Bekannt aus…