(© Melanie Vogel) Sehr viele Bewerbungsgespräche laufen jetzt und auch in Zukunft digital. Es spart Zeit und Kosten für alle Beteiligten, und ob wir eine Unterhaltung virtuell oder in Präsenz führen, macht für den ersten Eindruck und einen ersten Informationsaustausch fast keinen Unterschied mehr. Bis auf eine Kleinigkeit. Im virtuellen Gespräch ist es für Bewerberinnen und Bewerber viel schwerer, einen Eindruck von der Unternehmenskultur zu bekommen. Diese kann man digital nur eingeschränkt erleben – also muss sie erfragt werden. Hier sind 6 Fragen, mit denen das gelingen kann.

Im alltäglichen Miteinander wird die Unternehmenskultur durch die Verhaltensweisen spürbar, die in den Teams tagtäglich gefördert werden. Wenn du ein Gefühl für die Team-Kultur und die Führungskultur bekommen möchtest, stelle souverän beispielsweise folgende Fragen:  

  1. Wie gehen Sie damit um, wenn ein Teammitglied seine Meinung geändert hat?
    Mit der Frage erfährst du, ob die Führungskraft auf der eigenen Meinungshoheit besteht, oder ob sie unterschiedliche Meinungen zulässt und fördert.
  2. Wie gehen Sie mit eMails um, die nach Feierabend, an Wochenenden, an Feiertagen oder sogar aus dem Urlaub verschickt werden?
    Mit der Frage kannst du herausfinden, inwieweit persönliche Grenzen, Arbeitszeiten und flexibles Arbeiten geschützt bzw. gemanagt werden.
  3. Welche Einstellung haben Sie zu Erfolg und Leistung?
    Mit der Frage kannst du feststellen, wie die Führungskraft Erfolg und Leistung bewertet – und was für sie Erfolg und Leistung bedeutet. Gleiche das mit deiner eigenen Einstellung zu Erfolg und Leistung ab und du weißt, ob die Team- und Führungskultur zu deiner eigenen Wertvorstellung passt.
  4. Wie gehen Sie mit Meinungsverschiedenheiten oder Konflikten im Team um?
    Wenn das Team und die Führungskraft über die richtigen Werkzeuge verfügen, um einen Konflikt konstruktiv zu bewältigen, ist das eine gesunde Basis, um Ideen und andere Denkweisen zu entwickeln. Wenn die Führungskraft aber sagt: „In meinem Team gibt es keine Konflikte“, sollte dich das stutzig machen, denn konfliktlose Arbeitsumgebungen gibt es nicht.
  5. Wie laufen Teammeetings ab – insbesondere digital oder hybrid?
    Anhand der Art und Weise, wie Meetings organisiert, begonnen und von der Führungskraft moderiert werden, kannst du viel über die Interaktion im Team lernen.
  6. Welche Menschen machen Ihnen besonders viel Freude?
    Mit der Frage kannst du herausfinden, auf welche Eigenschaften, Verhaltensweisen und Werte die Führungskraft besonders positiv reagiert. Das heißt nicht, dass du diese Eigenschaften selbst auch mitbringen musst – aber wenn es zwischen deinen Eigenschaften und den von der Führungskraft genannten Überschneidungen geben sollte, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass ihr beide mit Freude zusammenarbeiten könnt.

Kultur wird auf Teamebene erlebt, und jede Kultur erzählt eine Geschichte. Frage generell nach spezifischen Momenten, um die Arbeitsweise, die Wertehaltung und die gemeinsamen Erfahrungen von Führungskraft und Team besser zu verstehen.